Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Hannes Till holt Bronze über 800 Meter

800 Meter-Läufer unter sich: Emma Rath und Hannes Till. Letztgenannter holte bei der Landesmeisterschaft in Neubrandenburg Bronze.

Neue Bestzeit, Vereinsrekord und auf dem Treppchen: großer Erfolg für den 800 Meter-Läufer Hannes Till vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen. In der Altersklasse (AK) 13 holte sich der Athlet mit 2:37,08 Minuten die Bronzemedaille. Es war eine von insgesamt zwei Auszeichnungen am Sonnabend bei der Landesmeisterschaftin Neubrandenburg. Silber holte Tino Mellmann im Kugelstoßen der Männer mit einer Weite von 9,59 Metern.

 

Mit 18 Athleten stand der SV Blau-Weiß Grevesmühlen in der Meldeliste zur Landesmeisterschaft der U14/U18 und Aktiven. Krankheitsbedingt standen dann 15 in den Startlöchern, die Bestleistungenund Finalplatzierungen (Top 8) erreichten. Reihenweise vierte Plätze konnte der Verein mit nach Hause nehmen. So stieß Tamina Quednau(AK12) bei ihrem ersten Kugelstoßwettkampf überhaupt die drei Kilogramm schwere Kugel auf gute 6,35 Meter. Platz 4 ging auch an Konstantin Markschies (AK13) über 60 Meter Hürden mit einer sehr guten neuen Bestleistung von 10,71 Sekunden. Weitere vierte Plätze gab es für Luise Gumz (U18) im Kugelstoßen (10,85 Meter), Ulrike Schläger(Frauen) im Kugelstoßen (9,85 Meter, Vereinsrekord), Peer Wendland(MU18) im Kugelstoßen (12,99 Meter) und Paul Lederer (Männer) im Weitsprung (5,61 Meter). Fünfter wurde Oliver Siedenschnur (AK12) mit tollen 4,64 Metern (neuer Vereinsrekord) im Weitsprung, Peer Wendland im Weitsprung (5,44 Meter), Saskia Ditz (WJU18) im Kugelstoßen (8,96 Meter) und Emma Lenschow (Frauen) im Kugelstoßen (9,20 Meter). Anne Hillmann (AK12) wurde mit einer neuen Bestleistung von 11,01 Sekunden Sechste über 60 Meter Hürden. Ebenfalls auf dem sechsten Platz landete Oliver Siedenschnur im Kugelstoßen mit einer Weite von 6,32 Metern. Leider verletzte er sich im 60 Meter-Finale am Oberschenkel, für den er sich mit einer sehr guten Zeit von 8,89 Sekunden (Vereinsrekord eingestellt) qualifiziert hatte. Gleich zweimal Platz sieben holte sich Yannis Franke (AK12) über 60 Meter mit neuer Bestleistung von 9,00 Sekunden und im Hochsprung mit 1,25 Metern. Lilly Marie Wigger sicherte sich Platz acht im Kugelstoßen mit einer neuen Bestleistung von 6,46 Metern. Nur knapp die Top 8 verfehlte Emma Rath über 800 Meter. Mit einer Zeit von 3:01,69 Minuten erreichte sie Platz 9.

Einen Tag später, am Sonntag, traten drei Athleten in den Altersklassen 9 und 10 im Mehrkampf an. In der W9 war für Blau-Weiß Pia Kinski am Start. In ihrer Altersklasse waren 54 Kinder gemeldet. Pia konnte mit einem guten 50 Meter-Lauf (9,18 Sekunden) und im Weitsprung (2,88 Meter) überzeugen. Im abschließenden 800 Meter-Lauf stellte Pia in 3:24,70 Minuten eine persönliche Bestleistung auf. Mit 853 Punkten belegte sie am Ende einen sehr guten 28. Platz in diesem großen Starterfeld.

Jolin Heidenreich startete mit 8,00 Sekunden über 50 Meter in den Mehrkampf. Ihre zweite Disziplin war der Weitsprung. Hier stellte sie mit 3,51 Metern einen persönlichen Rekord auf. Im Hochsprung erreichte sie eine Höhe von 1,00 Meter. Über 800 Meter lief sie in 3:33,94 Minuten knapp an ihrer persönlichen Bestleistung vorbei. Auf dem „Konto“ standen am Ende 1208 Punkte, was den 15. Platz in einem großen Starterfeld bedeutete.

Zurück