Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

LHM U16/U20

Bei den Leichtathletik-Hallenlandesmeisterschaften der U 16 und U 20 in Neubrandenburg war auch eine kleine Delegation vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen am Start. Saskia Ditz (W 15) konnte schon gute Leistungen aus dem vollen Training heraus aufweisen. Sie belegte mit neuer Bestleistung von 8,65 Metern im Kugelstoßen den dritten Platz und freute sich über die Bronzemedaille. Im Hochsprung konnte sie zum ersten Mal 1,50 Meter überspringen und wurde Vierte. Auch über die 60 Meter Hürden verbesserte sie sich im Finale auf 10,45 Sekunden und belegte den sechsten Platz.Jette Müchler steigerte sich über 60 Meter auf 9,01 Sekunden. Ihre Trainingspartnerin Tessa Rudolph stellte mit 4,16 Metern ebenfalls eine neue Bestleistung im Weitsprung auf.In der W 14 steigerte sich Lona Quednau im Kugelstoßen auf 7,90 Meter und belegte den vierten Platz. Laura Holstein stellte im B-Endlauf in 8,82 Sekunden auch eine neue Bestleistung auf. Leider hatten beide noch Probleme mit dem Anlauf im Weitsprung, da es in der jetzigen Altersklasse keine Absprungzone mehr gibt, sondern vom Balken gemessen wird. Diese müssen in den kommenden Monaten bei den Weitsprungeinheiten verbessert werden.Bei den Jungen der M 14 verpasste Mika Heinen knapp seine Bestleistung über 60 Meter in 8,80 Sekunden, da er nach einer längeren Verletzungspause erst seit kurzem wieder voll ins Training einsteigen konnte.Die beiden männlichen Starter in der U 20, Tom Osgarth und Paul Lederer, hatten auch noch Anlaufschwierigkeiten beim Weitsprung. Mit glatten 6,00 Metern wurde Tom Fünfter und Paul mit 5,62 Metern Achter. Die 60 Meter lief Tom im Vorlauf in 7,39 Sekunden. Im Finale wurde er in 7,45 Sekunden knapp geschlagen Vierter. Paul verbesserte sich in 24,55 Sekunden über 200 m und stellte eine neue Hallenbestleistung auf.

Zurück