Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Premierenpokal geht nach Grevesmühlen

Das U16 Team gewann die Premiere.

Blau-Weiß Grevesmühlen heißt der Premierensieger beim Dornbusch–Cup der Volleyballer des SV Dassow in der Altersklasse 16.Im Finale dieses erstmals ausgetragenen Wettbewerbs, der zu einer Tradition werden soll, setzten sich die Grevesmühlener, die mit einer reinen Mädchenmannschaft angetreten waren, gegen den gemixt spielenden Malchower SV mit 2:0 durch. Mit jeweils 4:2-Sätzen hatten sich diese beiden Mannschaften (in der Vorrunde jeder gegen jeden  wurden jeweils nur zwei Sätze gespielt) gegen den VSC Boltenhagen, der mit einer großen Jugendgruppe und mehreren Jungs angereist war, und gegen Gastgeber SV Dassow durchgesetzt. Das „kleine Finale“ ging übrigens an Boltenhagen, der vierte und letzte Platz an den SV Dassow. „Wie es sich für einen guten Gastgeber gehört“ sagt Dassows Jugendtrainer Marcell Ceslowsky später scherzhaft bei der Siegerehrung. Neben dem Wanderpokal für den Sieger gab es jede Menge Sachpreise für alle teilnehmenden
Teams, sodass keiner leer ausging. Auch bei der fünften Auflage des Dornbuschcups der Damen einen
Tag später waren mit dem Möllner SV, dem Rehnaer SV, Blau-WeißGrevesmühlen und dem SV Dassow
ebenfalls vier Team am Start. Gleich bei der Auslosung beschlossendie Mannschaften einmütig, nicht hintereinander
sondern auf den zwei zur Verfügung stehenden Spielfeldern, gleichzeitig zu spielen. Dassows Turnierleiter und Trainer Thomas Fischer konnte diesem Vorschlag zustimmen, nachdem sich Rehnas Trainer und Dassows Jugendtrainer dankenswerterweise als Unparteiische zur Verfügung stellten. Keinem der Teams gelang es in der Vorrunde alle Spiele zu gewinnen, sodass am Ende wieder die Addition der gewonnenen Sätze den Ausschlaggeben musste. Die erfahrenen Rehnaer Damen, verstärkt durch einige Jugendspielerinnen, spielten gegen Mölln 1:1, Mölln
wiederum trennte sich von den stark spielenden Dassower Damen 1:1. Das gleiche Resultat gab es zwischen dem SV und BW Grevesmühlen, BW verlor indes gegen Rehna 0:2. Somit spielten Blau-Weiß und der SV Dassow dann um die Plätze 3 und 4. Von Anfang an zeigten die Gastgeberinnen den nötigen Siegeswillen und gewannen letztlich verdient mit 2:0.

Zurück