Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Trainer/Co-Trainer gesucht

Talente hat die Abteilung Leichtathletik des Sportvereins Blau-Weiß Grevesmühlen, so viel steht fest. Der eine oder andere mischt bei den Landesmeisterschaften – zuletzt in Rostock – vorne mit, sogar für die Deutschen Meisterschaften haben sich Sportler qualifiziert. Doch die Leistungen, so glaubt das Trainer-Duo Steffen Weiheund Robert Siemund, könnten noch besser sein, wenn das Training intensiver wäre. Doch dafür fehlen die Kapazitäten.

„Wir haben leider zu wenig Zeit, um gezielt Sportler zu trainieren“, sagt Steffen Weihe, Leiter der Abteilung Leichtathletik. Daher werden dringend Trainer oder Co-Trainer gesucht. Interessierte sollten mindestens 16 Jahre alt sein. „Ein Übungsleiterschein ist keine Voraussetzung“, erläutert Weihe.

 

Interessenten werden unterstützt

Ins kalte Wasser geworfen werden die „Neuen“ nicht. „Gern können sie eine Art Praktikum bei uns machen, anderen Trainern erst einmal über die Schulter schauen“, schlägt Steffen Weihe vor.

Bedarf an Trainern ist im Bereich Leistungs-, aber auch im Breitensport. Ziel ist es, auf lange Sicht Übungsleiter zu finden. Zudem wollen sich Steffen Weihe und Robert Siemund Freiräume schaffen, um für die Wettkampfsportler gezielt Trainingseinheiten im Sprint-, Wurf- oder Sprungbereich anzubieten.

 

Trainer arbeiten beim Sportverein Blau-Weiß ehrenamtlich. Für eine Stunde erhalten sie mit mindestens einem Übungsleiterschein 4,50 Euro, ansonsten drei Euro.

Sechs Trainer gehören zum festen Stab

Insgesamt 150 Sportler zählt die Leichtathletikabteilung von der U 8 bis in den Erwachsenenbereich. „Etwa 50 Prozent sind Wettkampfsportler. Es ist schwierig, denen gerecht zu werden“, verdeutlicht Robert Siemund.

Zum festen Trainerstab gehören neben Steffen Weihe (U 14 und ab U 18) und Robert Siemund (U 16) Ingo Heinen, der die Neun- bis Elfjährigen (U 12) trainiert, und Jana Miltz (U 8). Für die U-10-Jugend zeichnen seit vergangenem Sommer Christin Prochnow und Manuela Kreftverantwortlich. „Wir machen selbst im Verein Sport und sind von Steffen angesprochen worden“, erinnert sich Manuela Kreft. Anfangs hat das Duo nur ausgeholfen, dann fand es so sehr Gefallen an der Arbeit mit den Kindern, dass es dabeigeblieben ist.

„Das schönste Gefühl ist, Kinder etwas zu geben, was sie erfüllt“, sagt Steffen Weihe. Das i-Tüpfelchen sei es, wenn die Sportler ehrgeizig trainieren und dann alles im Wettkampf klappt. Mittlerweile sei eine Leichtathletikfamilie in Mecklenburg-Vorpommern herangewachsen, in der es ein Miteinander und kein Gegeneinander gebe.

Wer Interesse hat, sich als Trainer beim SV Blau-Weiß Grevesmühlenzu engagieren, kann sich bei Steffen Weihe unter steffen@sunduin.net oder bei Robert Siemund unter der Handynummer 0160/99231578 melden.

Zurück