Blau-Weiss-Grevesmühlen > Nachrichten

Und wieder ist ein tolles Stadtfest vorbei

Auch das diesjährige Stadtfest ist nun zu Ende. Der Sportverein hat sich auch in diesem Jahr sowohl beim Stadtfestumzug als auch auf der Bühne am Markt am Samstag sehen lassen. Beim Umzug waren viele unserer Sportarten aber auch die große Altersspanne unserer Sportler zu sehen. Neben den Sportlern die Fit sind gab es auch einige die auf den Fahrzeugen sich einen Platz gesucht hatten. Auf einem der Fahrzeuge waren auch die 3 Maskottchen: Eddi-Energie, WIlli-Wasser und Kreini die Krähe. Und es ist auch gut so, dass diese 3 auf einem Fahrzeug gewesen sind, denn es war so schon anstrengend genug. Es war mal wieder ein gelungener Auftritt des Sportvereins beim Stadtfestumzug.

Am frühen Nachmittag dann waren unsere Akrobaten auf der Bühne zu sehen. Neben Duo und Trio Auftritten zeigten sie auch Choreografien in großen und kleinen Gruppen. Das einzige was nicht funktioniert hat war das Publikum. Es schien noch etwas träge vom Mittagessen gewesen zu sein. Das klatschen müssen wir einfach nochmal üben.

Aber die Akrobaten waren ja nicht nur am Samstag zu sehen. SIe sind ebenso am Sonntag beim Blau-Weißen Sportnachmittag aufgetreten. Doch nicht nur sie allein, auch unsere Turn- und Dance-Kids sowie die Jumpcrew mit ihrer Partnercrew aus Kuhstorf haben ihr Können und Talent gezeigt. Auch zu sehen, oder vielmehr zu hören, waren die Reuters Fritzen, die mit ihrer Musik für gute Stimmung sorgten. Doch gab es nicht nur das Programm, nein, neben den Vorführungen gab es noch die Hüpfburg, Kinderschminken, eine Airtrack sowie weitere Spielangebote für unsere Kleinen. Auch gezeigt beim SPortnachmittag haben sich die Sportarten Tennis, Prellball, Volleyball und auch Badminton und Schach, sodass für jeden etwas dabei gewesen ist. Bis auf den etwas stürmischen Wind hat auch das Wetter gut gepasst.

Ein kleines Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer die beim Sportnachmittag dafür gesorgt haben, dass trotz kleiner technischer Probleme noch alles gut gelaufen ist. Die Leute die vor Ort waren werden wissen was gemeint ist.

Zurück