Aktuelles

Am vergangenen Wochenende nahmen zwei U16 Athletinnen vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen an den offenen Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf in Bad Bevensen teil. Die Temperaturen lagen bei sommerlichen 22-25 Grad, aber der stark böige Wind, machte dem einen oder anderen Athleten zu schaffen.

Für Gesa Dobberschütz (W 14) war es der zweite 7-Kampf, aber auch die letzte Chance in diesem Jahr, die Norm von 3.400 Punkten für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu erreichen. Lona Quednau (W 14) musst bei ihrem ersten 7-Kampf in Perleberg noch verletzungsbedingt aufgeben. Aber nach ihrer Verletzungspause, wollte sie es noch einmal versuchen. Als erste Disziplin am ersten Wettkampftag standen die 100 m auf dem Zeitplan. Bei leichtem Gegenwind stellte Gesa in 13,21 sek. den 9 Jahre alten Vereinsrekord ein. Ihrer Vereinskameradin Lona war der Trainingsrückstand im Sprintbereich noch anzumerken. Sie lief in 15,03 sek. über die Ziellinie. Im darauffolgenden Hochsprung, lief es für Gesa wieder deutlich besser, als bei den Landesmeisterschaften vor 3 Wochen. Bis 1,52 m übersprang sie jede Höhe im ersten Versuch. Mit übersprungenen 1,56 m stellte sie ihre Bestleistung ein und zeigte noch drei knappe Versuche über 1,60 m. Aber die Latte wollte bei der D-Kadernorm einfach nicht liegen bleiben. 

Weiterlesen …

Leichtathletik: Siebenkampf Perleberg

Gesa Dobbberschütz

Am Samstag und Sonntag nahmen 3 Leichtathletinnen vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen zum ersten Mal an einem 7-Kampf beim 35. Jahnsportfest in Perleberg teil. Am Sonntag wurden auch Einzeldisziplinen angeboten, so dass noch eine weitere Athletin die Chance bekam, um auf Bestleistungsjagd zu gehen.

Der 7-Kampf in der weiblichen U16 besteht aus 80m Hürden, Hochsprung, Kugelstoßen, 100m am 1. Tag, sowie Speerwurf, Weitsprung und 800m am 2. Tag. Furios startete Gesa Dobberschütz in der ersten Disziplin, den 80 m Hürden der W 14. Hier zeigte sie eine deutliche Steigerung zu den vorherigen Wettkämpfen. Gesa verbesserte sich um fast eine halbe Sekunde auf 13,37 Sekunden. Lona Quednau kam in 14,86 sek. ins Ziel und stellte auch eine neue Bestleistung auf. Von einer Erkältung angeschlagen ging Laura Holstein in den Wettkampf. Sie lief dennoch in 15,02 sek. Bestzeit. Im anschließenden Hochsprungwettbewerb musste Lona verletzungsbedingt passen, da sie sich leider eine Zerrung über die Hürden zuzog. Dafür wuchs Laura über sich hinaus, verbesserte sich um 7 cm auf 1,42 m und sammelte wertvolle Punkte für ihre Zielsetzung von 2.800 Punkten. Sie konnte damit ihrem Trainer Siemund auch zeigen, dass sich die technischen Feinheiten aus dem Trainingslager in den Osterferien in Malente, langsam stabilisieren und festigen.

Weiterlesen …

Leichtathletik: 1. Werfertag des LAC Lübeck

Die Leichtathleten vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen waren beim Werfertag in Lübeck erfolgreich. Obwohl die Wetterbedingungen mit 8 Grad Celsius Außentemperatur und kleinen Regenschauern alles andere als optimal waren, schlugen sich die Grevesmühlener recht achtbar.

Weiterlesen …

Leichtathletik: 11. Hochsprung mit Musik ein voller Erfolg

Gesa Dobberschütz (links) sprang mit 1.55m eine neue Hallenbestleistung.

Mit genau 55 Teilnehmern war die diesjährige Ausgabe von „Hochsprung mit Musik“ in Grevesmühlen etwas dünner besetzt als im Vorjahr, aber dennoch von sehr hoher Qualität. So kämpften neben dem Gastgeber SV Blau-Weiß Grevesmühlen neun weitere Vereine um die Medaillen in 13 verschiedenen Altersklassen, darunter mit dem 1. LAV Rostock und dem Schweriner SC zwei Leistungszentren aus Mecklenburg-Vorpommern.

So kam es, dass unter anderen mit Till Schomacker (Schweriner SC), amtierender deutscher U-18-Vizemeister im Hochsprung, oder mit Hannah Bittorf, Neuntplatzierte bei den Deutschen U-20-Hallenmeisterschaften im Dreisprung, zwei Asse in der Grevesmühlener Mehrzweckhalle dabei waren. Neben den beiden Trainingsstützpunkten LAC Mühl Rosin und SV Blau-Weiß Grimmen nahmen auch die TSG Schönberg, der Wittenburger SV, der SV Medizin Schwerin und die SG Schlagsdorf teil.

Weiterlesen …

Leichtathletik: offene Blockmeisterschaft Bad Malente

Am Wochenende war die U16 der Leichtathleten vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen, bei den Landesmeisterschaften im Mehrkampf von Schleswig-Holstein in Malente am Start. Damit weitere Wettkampfpraxis gesammelt werden konnte, durften die Blau-Weiß Athleten außer der Wertung an den Meisterschaften teilnehmen. „Dieser Wettkampf war für uns wichtig, um eine kleine Standortbestimmung des momentanen Leistungsstandes zu haben. Wir müssen uns beim Leichtathletikverband von Schleswig-Holstein bedanken, dass sie uns die Teilnahme ermöglicht haben, da es in unserem Bundesland leider keine Mehrkampfmeisterschaften in der Halle gibt.“, so Trainer Siemund.

Weiterlesen …

Leichtathletik: LHM U10/U14 und Aktive

Kugelstoßer Mellmann erzielte Bronze.

Für die Leichtathleten des SV Blau-Weiß Grevesmühlen hat sich der Trip nach Neubrandenburg gelohnt. Sie erkämpften bei den Hallenlandesmeisterschaften drei Bronzemedaillen. Höhepunkt aus Sicht von Blau-Weiß war die erste Staffelmedaille bei den Männern. In neuer Vereinsrekordzeit von 1:39,87 Minuten stürmten Tom Osgarth, Paul Lederer, Peer Wendland und Schlussläufer Ole Wendland über 4 x 200 Meter zu Bronze. Ebenfalls Bronze bei den Männern erzielte Tino Mellmann im Kugelstoßen mit 10,43 Metern. Die dritte Medaille erkämpfte Kugelstoßer Nick Broose, der in der U 12 mit 5,58 Metern Dritter wurde. Neben den Medaillen gab es viele weitere vordere Platzierungen, die mit Urkunden des Leichtathletikverbandes belohnt wurden. Dies schafften in der U 9 im Dreikampf beide Blau-Weiß- Starterinnen.

Weiterlesen …

Leichtathletik: LHM U16/U20

Bei den Leichtathletik-Hallenlandesmeisterschaften der U 16 und U 20 in Neubrandenburg war auch eine kleine Delegation vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen am Start. Saskia Ditz (W 15) konnte schon gute Leistungen aus dem vollen Training heraus aufweisen. Sie belegte mit neuer Bestleistung von 8,65 Metern im Kugelstoßen den dritten Platz und freute sich über die Bronzemedaille. Im Hochsprung konnte sie zum ersten Mal 1,50 Meter überspringen und wurde Vierte. Auch über die 60 Meter Hürden verbesserte sie sich im Finale auf 10,45 Sekunden und belegte den sechsten Platz.Jette Müchler steigerte sich über 60 Meter auf 9,01 Sekunden. Ihre Trainingspartnerin Tessa Rudolph stellte mit 4,16 Metern ebenfalls eine neue Bestleistung im Weitsprung auf.In der W 14 steigerte sich Lona Quednau im Kugelstoßen auf 7,90 Meter und belegte den vierten Platz. Laura Holstein stellte im B-Endlauf in 8,82 Sekunden auch eine neue Bestleistung auf. Leider hatten beide noch Probleme mit dem Anlauf im Weitsprung, da es in der jetzigen Altersklasse keine Absprungzone mehr gibt, sondern vom Balken gemessen wird. Diese müssen in den kommenden Monaten bei den Weitsprungeinheiten verbessert werden.Bei den Jungen der M 14 verpasste Mika Heinen knapp seine Bestleistung über 60 Meter in 8,80 Sekunden, da er nach einer längeren Verletzungspause erst seit kurzem wieder voll ins Training einsteigen konnte.Die beiden männlichen Starter in der U 20, Tom Osgarth und Paul Lederer, hatten auch noch Anlaufschwierigkeiten beim Weitsprung. Mit glatten 6,00 Metern wurde Tom Fünfter und Paul mit 5,62 Metern Achter. Die 60 Meter lief Tom im Vorlauf in 7,39 Sekunden. Im Finale wurde er in 7,45 Sekunden knapp geschlagen Vierter. Paul verbesserte sich in 24,55 Sekunden über 200 m und stellte eine neue Hallenbestleistung auf.

Weiterlesen …

Leichtathletik: 9. HSV Hallensportfest

Mit zwölf Aktiven fuhr der SV Blau-Weiß Grevesmühlen zum stark besuchten Hallenmeeting des Hamburger Sportvereins. Der erste Test vor den Meisterschaften im Januar brachte einige Überraschungen und sehr gute Ergebnisse. So erreichte Kugelstoßerin Luise Gumz (AK 15) bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt für die Blau-Weißen sofort eine Finalplatzierung und wurde mit 9,37 Metern Achte unter 24 Starterinnen.

Weiterlesen …

Leichtathletik: Schülerweihnachtssportfest SSC

Beim diesjährigen Weihnachtssportfest der Altersklassen zehn bis 13 des Schweriner Sportclubs konnten die 15 Athleten vom SV Blau-Weiß Grevesmühlen sieben Podestplatzierungen und viele persönliche Bestleistungen erzielen. Zweite Plätze erreichten Hannes Till in der AK 11 mit einem ganz starken 800-Meter-Lauf und neuer Vereinsrekordzeit von 2:39,04 Minuten, Yannis Franke (AK 10) im Weitsprung mit neuer persönlicher Bestleistung von 4,13 Metern und Hannah David, die nach sehr guten 2:48,04 Minuten über 800 Meter ins Ziel stürmte.

Weiterlesen …

Leichtathletik: 7. Achim-Huth Hallensportfest

Hannah, Greta und Lilly belegten Platz 6-8 über die 60m Hürden.

Beim 7. Achim-Huth Hallensportfest in Rostock schlugen sich die neun U-14-Athleten des SV Blau-Weiß Grevesmühlen wacker und konnten in fast jeder Disziplin vordere Platzierungen erreichen. So landete Konstantin Markschies im 50-Meter-Finale der M 11 in guten 7,81 Sekunden auf Rang zwei. In der gleichen Altersklasse sicherten sich Luca Schulze und Hannes Till in 2:41,1 Minuten gemeinsam den dritten Rang nach einem grandiosen Endspurt über die 800 Meter.

Eine persönliche Bestleistung und Platz sechs erreichte Hannah David (W 12) über die 60 Meter Hürden in 12,25 Sekunden vor ihrer Vereinskameradin Greta Mührer, die zwar nicht an ihre Bestleistung herankam, die aber dafür in einem tollen Hochsprung-Wettkampf mit 1,35 Metern (Platz acht) erzielte. Hier war Maria David noch besser und stellte mit 1,40 Meter ihre Bestleistung ein und wurde Fünfte. Bei den ein Jahr jüngeren Athleten in der W 11 überzeugte vor allem Emma Rath, die über die 50 Meter (7,83 Sekunden) und im Weitsprung (4,12 Meter) nicht nur persönliche Bestleistungen erzielte, sondern auch mit den Plätzen sechs und sieben auf dem erweiterten Podest landete.

Lilly Marie Wigger als technisch ausgezeichnete Athletin absolvierte als Elfjährige bereits bei den zwölfjährigen Athleten ihren ersten Hürdenlauf und kam prompt auf den achten Rang. Im Weitsprung erzielte in dieser Altersklasse Anne Hillmann mit 3,67 Metern eine neue persönliche Bestleistung.